Barry Lane & Markus Brier im Interview

Ein Triumph bei den Riegler & Partner Legends wäre die Krönung für die beiden Murhof Gruppe-Botschafter.

Markus Brier und der Murhof, das ist schon seit seinem Challenge-Tour-Triumph 2002 eine perfekte Kombination. Seit 2020 ist nun auch Barry Lane als Botschafter des ältesten Golfclubs der Steiermark auf der Legends Tour unterwegs. Wir haben mit den beiden über die heurige Saison, die Erwartungen hinsichtlich der Riegler & Partner Legends, Burger und österreichische Talente geplaudert.

Barry, wie geht’s Dir in diesem Jahr?

Danke, es geht mir sehr gut und langsam wird auch mein Golfspiel wieder besser.

Du hattest heuer einen etwas verhaltenen Start, was war los?

Ich denke, die lange Turnierpause von fast eineinhalb Jahren war nicht besonders vorteilhaft. Dazu habe ich mir im Lockdown den Fuß gebrochen und ich musste erst wieder in Schwung kommen. Ich gebe es auch gerne zu, ich habe in den letzten Wochen so viele Bälle geschlagen wie selten zuvor.

Markus, du kommst mit viel Selbstvertrauen in die Steiermark und scheinst in bestechender Form zu sein.

Es läuft heuer sehr gut und eigentlich spiele ich sehr konstant. Eigentlich deshalb, weil ich zum Auftakt der Legends Open de France eine 77er-Runde gespielt habe und das passt eigentlich gar nicht zu mir. 

An diesem Tag war aber mein Putten einfach so mies, da war nicht mehr möglich.

In wenigen Tagen stehen die Riegler & Partner Legends an. Freut ihr euch schon auf euer „Heimspiel“?

Barry: Ich freue mich extrem darauf – bei der Premiere 2019 hätte ich mir nie träumen lassen, dass ich 2021 als Murhof-Spieler am Start sein werde.

Markus: …und dass man deinen Burger im Murhof-Restaurant auf der Karte findet (lacht).

Barry: Du hast vollkommen Recht, auf den freue ich mich übrigens auch schon wieder.

Das Thema mit dem Burger nehme ich natürlich gerne auf. Barry, wie ist es dazu gekommen?

Heli (Anm. Küchenchef Helmut Weingant) wollte mir eine Freude machen und hat mich gefragt, wie ich mir meinen Lieblingsburger vorstelle. Ich hab ihm dann von Jalapeños, Zwiebelringen, Speck und Cheddar-Cheese erzählt und daraus wurde ein Meisterwerk. Mir wurde erzählt, dass der Burger 2020 der absolute Bestseller im Restaurant war.

Hast du ihn schon einmal gekostet, Markus?

Natürlich, er schmeckt genial. Danach habe ich zwar keine Kugel mehr getroffen, weil ich so angegessen war, aber das war es wert.

„Danach habe ich keine Kugel mehr getroffen, weil ich so angegessen war!“

Markus Brier

Abseits der Burger, wie schauen eure sportlichen Erwartungen aus?

Markus: Wir haben schon 2019 darüber geredet, dass mir nach Heimsiegen auf der Alps-, der Challenge- und der European-Tour nur mehr die Legends Tour in meiner Sammlung fehlt. Daher gibt es nur ein großes Ziel, die Riegler & Partner Legends zu gewinnen. 2019 habe ich irgendwie die Rolle des Gastgebers gespielt oder mich zu sehr in dieser gefühlt. Heuer werde ich mich nicht ablenken lassen und um den Sieg spielen.

Barry: Als in Schweden lebender Engländer ist es schön, nun in Österreich ein Heimspiel zu haben (lacht). Ehrlich, ich war seit den Murhof Legends 2019 mittlerweile dreimal am Murhof und fühle mich echt heimisch. Mir werden immer alle Wünsche erfüllt und dass ich den Murhof gerne spiele, das ist sowieso klar. 2019 wurde ich Fünfter und daher ist das Ziel für heuer klar: Weiter nach vorne!

Wenn ihr an die Riegler & Partner Legends denkt, worauf freut ihr euch sonst noch?

Barry: Wie viel Platz haben wir für die Antwort (lacht)? Ganz ehrlich, ich habe es bereits am Abend des ersten ProAm-Tages 2019 gesagt, dass es das beste Turnier des Jahres war. Uns wurden alle Wünsche erfüllt und mir hat vor allem auch das Audi Shoot-Out mit den vielen Zuschauern und den jungen Talenten als Caddies Spaß gemacht.

Daher bin ich nun auch sehr stolz, Botschafter für dieses Turnier sein zu dürfen und die Nennliste zeigt es eindeutig, jeder möchte am Murhof am Start sein. Man spürt, mit wie viel Herzblut Gary Stangl und sein Team das Turnier organisieren und da springt der Funke dann auch auf uns Spieler über.

Markus: 2019 war ein tolles Turnier und viele Spieler haben mir dazu gratuliert, obwohl ich eigentlich nicht viel dazu beigetragen habe. Ich freue mich auch auf den Castle Shot auf Burg Rabenstein. Silvia und Jürgen Unterrainer haben ja nun auch einen Simulator und den möchte ich mir ebenso anschauen.

Neben den Riegler & Partner Legends sind im Moment auch die österreichischen Spieler in aller Munde. Verfolgt ihr das ein wenig?

Barry: Ich habe Lukas Nemecz, Timon Baltl und Niklas Regner kennengelernt und verfolge vor allem ihre Turniere auf der Challenge Tour. Lukas hat die Rückkehr auf die European Tour geschafft und Niklas ist wirklich sensationell gestartet. Ihm traue ich wirklich sehr viel zu. Ich freue mich schon, ich habe gehört, dass wir beim Castle Shot gemeinsam mit den jungen Talenten abschlagen werden. Matthias Schwab und Bernd Wiesberger müssen wir ja nicht mehr besonders hervorzuheben, die sind mittlerweile auf der ganzen Welt bekannt.

Markus: Ich kann mich Barry nur anschließen, Erfolge auf allen Linien. Auch Chrissi Wolf und Sarah Schober zeigen bei den Damen regelmäßig auf. Wir können wirklich stolz auf unsere Spielerinnen und Spieler sein – schauen wir mal, was heuer noch alles passiert.

Wir wünschen euch alles Gute für die Riegler & Partner Legends und bedanken uns für das interessante Gespräch.

Steckbrief

Name:
Markus Brier
Geboren:
05.07.1968 in Wien
Nationalität:
Österreich
Pro seit:
1995
Erfolge:
2 Siege auf der European Tour (darunter Heimsieg im GC Fontana 2006)
2 Siege auf der Challenge Tour (darunter Heimsieg am Murhof 2002)

Steckbrief

Name:
Barry Lane
Geboren:
21.06.1960 in Hayes
Nationalität:
England
Pro seit:
1976
Erfolge:
5 Siege auf der European Tour
8 Siege auf der Legends Tour
Ryder Cup als Spieler
1993

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

Share on facebook
Share on Facebook
Share on twitter
Share on Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

© 2021 All rights reserved​

Made with ❤ by Murhof Gruppe